Operative Therapie von Tumorerkrankungen in der MKG-Chirurgie 

Die Therapie von Tumorerkrankungen ist eine der Hauptaufgaben der MKG-Chirurgie geworden. Da die Aussicht auf eine Heilung vom Stadium der Erkrankung abhängt, sollte der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg bereits beim geringsten Verdacht aufgesucht werden.

Mithilfe von hochmodernen bildgebenden Verfahren und histologischen Gewebeuntersuchungen kann die Veränderung zuverlässig abgeklärt werden. Bestätigt sich der Verdacht auf einen bösartigen Tumor, erfahren Patienten ein stadiengerechtes Therapiekonzept, ggf. in Kooperation mit dem Onkologen und/oder dem Strahlentherapeuten. Von der operativen Behandlung über unterstützende Verfahren wie Strahlentherapie und Chemotherapie bis hin zur plastischen Wiederherstellung der Tumorregion werden alle medizinischen Möglichkeiten in Betracht gezogen.

Einen besonderen Raum nimmt in der MKG-Chirurgie die plastischrekonstruktive Wiederherstellung der Gesichtsregion ein, die zusammen mit der operativen Entfernung des Tumors geplant wird.

Bei ästhetischen Eingriffen spielen Vertrauen und Aufklärung eine wichtige Rolle. In ausführlichen Beratungsgesprächen nehmen wir uns Zeit für Ihr individuelles Anliegen.

Bei ästhetischen Eingriffen spielen Vertrauen und Aufklärung eine wichtige Rolle. In ausführlichen Beratungsgesprächen nehmen wir uns Zeit für Ihr individuelles Anliegen.